Förderpreis „Verein(t) für gute Schule“ in Berlin verliehen: Gratulation allen Preisträgern und Nominierten!

Copyright Stiftung Bildung

Die drei Förderpreise gehen an Schulfördervereine aus Brandenburg und Nordrhein-Westfalen und wurden mit je 5.000€ prämiert.

In diesem Jahr war die Stiftung Bildung auf der Suche nach Projekten zu den Themen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Kooperationen, Sustainable Development Goals (SDGs), ökologisches, ökonomisches und soziales Handeln unter Einbeziehung der Kinder und Jugendlichen. Die diesjährigen Preisträger*innen im Einzelnen:

Nimm und Gib-Laden „unverblühmt“

Förderverein der Evangelischen Schule Neuruppin e.V.
Evangelische Schule Neuruppin

Brandenburg

Musical „SOS Erde“

Förderverein Elterninitiative Selbsthilfe e.V.
Kinderschule Oberhavel

Brandenburg

Lebens(T)raum Schöpfung – Gestaltung eines vielfältigen naturverbundenen Schullebens unter den Aspekten einer BNE

Förderverein Katholische Grundschule Dahlem e.V.
KGS Dahlem

Nordrhein-Westfalen

Der Förderpreis „Verein(t) für gute Schule“ 2017 zeigt wie vielfältig die Projektlandschaft der Schulfördervereine ist. Wo sonst kommt eine Hühnerklasse und eine Handcreme zusammen? Beides sind Projekte, die für den Förderpreis nominiert waren, der am 6. November 2017 in Berlin verliehen wurde. Sechs Landesverbände und der Bundesverband der Kita- und Schulfördervereine haben insgesamt 25 Projekte von Schulfördervereinen aus dem gesamten Bundesgebiet nominiert, die sich für das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) einsetzen.

Darunter auch zwei Thüringer Projekte von den Fördervereinen der BBS Eichsfeld in Leinefelde und der Landenberger Schule in Weimar. Die Übungsfirma Charta Eichsfeldica GmbH wurde am 2. November 1992 in den Staatlichen Berufsbildenden Schulen Eichsfeld gegründet und feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem besonderen Anlass möchte der Förderverein im Jubiläumsjahr den Jugendlichen der 11. Klasse ermöglichen, mit einem eigenen Stand aktiv an Messen teilzunehmen ….

Die Gründung der Schülerfirma des Johannes-Landenberger-Förderzentrums in Weimar und des Schulfördervereins Für Euch e.V. war eine Reaktion auf die Veränderungen im Zuge der großen Inklusionsdebatte. Die Ursachen von Förderbedarfen verschieben sich. Immer mehr Kinder und Jugendliche weisen komplexe Störungsbilder infolge von Milieuschädigung und Traumatisierung auf …

Eine herzliche Gratulation für die Preisträger und für die Nominierten!

Alle Projekte hier zum Nachlesen: Nominierte 2017 PDF

 

 

 


Einen Kommentar schreiben

Diese Kommentare sind bis auf die Email-Adresse öffentlich. Bitte keine werblichen Links.

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.