Der TLSFV holt missio-Truck nach Jena!

Vom 18. bis 20. September 2017 kommt der missio-Truck nach Jena.

Alle Schüler*innen ab Klasse 8 sind eingeladen, die mobile, multimediale Ausstellung zu den Themen

FLUCHT, MIGRATION UND RESSOURCENKONFLIKT 

mit ihren Lehrer*innen im Rahmen ihres Unterrichts zu besuchen. Der Truck wird begleitet von zwei pädagogischen Fachkräften, die die Gruppen vorbereiten und durch die Ausstellung begleiten. Die Dauer der Führung ist ausgelegt auf zwei Schulstunden (90 min). Die Pat*innen im Programm „Menschen stärken Menschen“ und die sie begleitenden ehrenamtlichen und hauptamtlichen Personen sind besonders herzlich eingeladen, aber auch alle anderen interessierten Jugendlichen.

Für Lehrkräfte gibt es weiterführende Informationen zum Innenleben des Trucks und zur Unterrichtsgestaltung unter Berücksichtigung der Lehrpläne der Klassen 8 bis 12 hier und unter Downloads.

Der genaue Standort des Trucks in Jena wird noch bekanntgegeben. Er wird zentral bzw. mit ÖPNV gut erreichbar platziert werden.

Auch der Öffentlichkeit steht der Truck zur Verfügung. Bitte beachten Sie die Zeiten auf unserem Flyer (Änderungen vorbehalten).

Für die Besichtigung des Trucks in Gruppen ist eine Terminabsprache erforderlich!  Telefon: 03641 – 62 83 744

Die Veranstaltung wird ergänzt durch die Aktion „Saubere Handys“. Sammelboxen werden am Truck aufgestellt sein. Auch zum Thema Ressourcenkonflikt und Sammeln alter Handys gibt es mehr Informationen.

Diese Veranstaltung ist Teil des Programms „Menschen stärken Menschen“, gefördert vom Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Kooperationspartner des TLSFV sind die Stadt Jena und die Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist.

Dorothee Kreling


Einen Kommentar schreiben

Diese Kommentare sind bis auf die Email-Adresse öffentlich. Bitte keine werblichen Links.

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.