Gemeinschaftsschule am Roten Berg Erfurt jetzt Europaschule

Am 11.05.2017 wurde der Gesamtschule am Roten Berg der Titel Europaschule verliehen.

Ein buntes Festprogramm wurde von Kindern mit und ohne Fluchthintergrund gestaltet. Grußworte in arabischer und kurdischer Sprache an alle Gäste gerichtet.

Als begleitende Projektreferentin im  Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen“ habe ich unsere Glückwünsche  zum Ausdruck gebracht und eine Urkunde für die Paten und Patinnen für gelungene und intensive Integrationsarbeit an Herrn Stolp, den Schulleiter, überreicht.

Nach der offiziellen Verleihung und der Übergabe der Auszeichnung „Europaschule“ wurden gemeinsam die Europahymne („Freude, schöner Götterfunken“) gesungen und Luftballons in Farben der Europaflagge gestartet.

Allen Gästen der neuen Europaschule zeigte der Schulleiter die Räumlichkeiten und stellte die aktuellen Ausstellungen „Luther und Europa“ und „Wege der Sinti und Roma“ vor. Eine Schülergruppe berichtete über den langen Leidensweg, den die Sinti und Roma zu Beginn des Mittelalters über die Zeit des Nationalsozialismus bis in die heutige Zeit durchmachen mussten.

Es sollen regelmäßige Ausstellungen folgen. Demnächst ist eine Präsentation über alle großen Religionen der Welt geplant.

Die Gemeinschaftsschule am Roten Berg setzt sich seit Jahren für einen interkulturellen Austausch ein und veranstaltet jährlich die sogenannte Europawoche in Erfurt.

In dieser Schule ist die Grundstimmung für ein „Gutes Miteinander“, gegen Rassismus, für mehr Demokratie und der Stolz der Kinder über den neuen Schultitel deutlich spürbar.

Wir freuen uns mit der Schule und allen Schüler*innen!

Herzlichen Glückwünsche zur 29. Europaschule in Thüringen.

Anja Jakubik




Einen Kommentar schreiben

Diese Kommentare sind bis auf die Email-Adresse öffentlich. Bitte keine werblichen Links.

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.